High-Stack Superfinale 2009

„High Stack Finale“ - Nachbericht

Endlich war es soweit!!
Alle Spieler und alle Dealer machten sich auf ein langes Poker-Wochenende gefasst. So traff man sich am 6. Februar in Backnang im BSZ um die erste Vorrunde auszuspielen. Alle ungeraden Platzierungen spielten die 18 geforderten Blindstufen um das Finale zu erreichen. Es schafften auch fast alle Big Stacks diese Runde zu überstehen. So verließen uns die Small Stack, die ihre Außenseiterrolle größtenteils einhielten. Gestartet wurde mit insgesamt 85 Spielern an diesem Tag. Nach und nach verkleinerte sich das Spielerfeld, so waren es nach knapp acht Stunden Turnierzeit noch 25 Spieler. Somit war Tag eins beendet und die Spieler waren gespannt auf den zweiten Tag. Manche konnten es auch in Ruhe auf sich zu kommen lassen, denn sie hatten schon über eine Millionen Chips gesammelt. Darunter Alex Scheffner und Vassili Kontouras

Tag 2

Am zweiten Tag ging es mit ähnlich vielen Spielern weiter. Diesmal waren es 80 Big und Small Stacks, die versuchten sich durchs Turnier zu kämpfen. Obwohl hier weniger Spieler starteten und weniger Chips im Umlauf waren, schafften es mehr Spieler die 18 Blindstufen zu überstehen.

Am Ende waren es 31 die sich am zweiten Tag qualifizierten.

Finale mit 56 Spielern

So startete das Finale gegen 18uhr mit insgesamt 56 Spielern und knapp 30 Millionen Chips.

Gleich zu Beginn zeigte sich, dass es eine lange Pokernacht werden sollte, obwohl die Small Stacks gleich die Chance ergriffen zu verdoppeln oder das Turnier zu verlassen. So fanden sich recht schnell die letzten 30 Spieler ein die bei der ruhigen Blindstruktur ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Die letzten 15 Spieler waren gefunden: alle waren „in the money“

Der erste Spieler, der das Feld mit den letzten 15 verlassen musste, war Christian Engel.

Er erhielt einen Sachpreis im Wert von 200€. Genauso wie seine 4 Spielerkollegen, die als nächstes das Turnier verlassen mussten. Darunter Matthias Lang, Antic Veruljub, Vassilios Kontouras und Manfred Kastl.

Die letzten 10 Spieler ergaben somit den Final Table.
Darunter auch 3 Spieler aus den Top 10 der Jahresrangliste.

Dieses zeigt die Qualität dieser Spieler und dass Poker nicht nur aus Glück besteht. Glück sollte auch der Gewinner unseres Turniers haben. Er hatte immer zur richtigen Zeit die richtigen Karten.

Als erster verließ den Final Table Süleyman Gök, der sich über 500€ an Sachpreisen freuen kann. Dies konnte auch der nächste Seat Open. Es handelt um Nail Bilir.

Beste Frau im Turnier auf Platz 8

Als beste Frau verabschiedete sich Kathrin Zörner aus dem Turnier und belegte Platz 8.

 

spielerfotos/Superfinale Kathrin.JPG

Jürgen Ender, der an diesen Turniertag wohl den weitesten Weg für das Turnier zurückgelegt hatte, hatte sich eben so lang halten können, wie seine Wegstrecke zum Turnier. Er belegte Platz 7.

Unter den letzten mit der 500€ Preisgeld Kategorie musste Reinhold Bogati sein Turnier beenden.

Noch 5 Spieler im Turnier

Keinesfalls verließen diese Spieler mit Ärger den Tisch. Man gab sich geschlagen und war mit dem erreichten Ziel größtenteils zufrieden.

Wie oben angekündigt, es waren immer noch die 3 Spieler aus den Top 10 der Jahresrangliste dabei.

Einer davon, Markus Weiss, der Gewinner unserer zweiten High-Stack Serie.
Er musste als Platz 5 das Turnier verlassen und freute sich über den 700€ Sachpreis.

 

Bei noch 4 Spielern am Tisch kristallisierte sich ein Chipleader am Tisch heraus mit Namen Gilles Bernies. Unter anderem noch am Tisch: Adrian Pieta, Joachim Pohlner und Ralf Sakellaridis.

Letztgenannter musste das Turnier auch als nächster verlassen, nachdem kein Deal zustande kam.

 

spielerfotos/Superfinale Ralf.JPG

Nach und nach verlor Gilles seinen Chiplead an Adrian.
Nach geraumer Zeit so gegen 3:00 Uhr nachts, konnten sich die letzten 3 auf einen Deal einigen.Es wurde nach Chipcount abgerechnet.

Dritter wurde Gilles Bernies mit 2500€ Sachpreis,
Zweiter Joachim Pohlner mit 3000€ Sachpreis,

Erster wurde Adrian Piete mit ebenfalls 3000€ Sachpreis, aber mit der Ehre dieses fantastische Turnier als Sieger beendet zu haben.

Somit waren 2 Tage Superfinale beendet, mit ca. 25 Stunden Pokerspielen

 

Hier das offizielle Ergebnis vom 2-Tages Event:


HIGH-STACK Ranglistenfinale am Sonntag, den 7.Februar 2010 in Backnang

Piranha-Poker Turnierergebnis

PlatzNameOrtPunkte
1 Adrian Pieta   Lauda - Marbach  
2 Joachim Pohlner   Filderstadt  
3 Gilles Bernies   Bretten  
4 Ralf Sakellaridis   Stuttgart  
5 Major   Fellbach  
6 Reini-Emma   Stuttgart  
7 Jürgen Ender   Münnerstadt  
8 Kathrin Zörner   Neckarsulm  
9 Nail Bilir   Schwäbisch Hall  
10 Süleyman Gök   Neuenstein  
11 tavros      
12 Manfred Kastl   Nürtingen  
13 carapan66      
14 Matthias Lang   Stuttgart  
15 Christian Engel   Löwenstein  
16 Ömer Ekrem   Neckarsulm  
17 Thorsten Boger   Schwaigern  
18 Jörg Strohmaier   Remseck  
19 Christian Puddu   Oedheim  
20 Achim Scheffel   Bad Mergentheim

 

Wir bedanken uns bei allen Spielern für die rege Teilnahme und freuen uns euch auf den nächsten Piranha-Poker Turniere begrüßen zu dürfen.

09.02.2010

Piranha Poker News

Re-Opening 24.Juni

Das warten hat ein Ende und wir dürfen wieder öffnen ! Unser erstes Turnier mehr...

Corona aktuell

Aufgrund der Entwicklung rund um den Corona Virus und den behördlichen Regelungen müssen mehr...

2.Piranha Poker Cup

Unser neuestes Format: Der Piranha-Poker Cup ! Der zweite Termin ist nun fixiert ! mehr...
PokerOlymp